frauen netzwerk GG

Am 30.11.2019 folgten Monika B. und Regina W. (beide CBdB), Martina S. (1.BCK) und Gisela S. (Z88) sowie Anette (bdb) aus Berlin und 18 weitere Frauen aus anderen Landesverbänden dem Ruf nach Groß-Gerau zum 2. Netzwerktreffen-Frauen. Neben einem regen Austausch zwischen den Landesverbänden, gab es Trainingseinheiten zum Legen, Schießen und zur Taktik. Dabei wurde insbesondere beim Legen und Schießen der Bewegungsablauf beobachtet und ggf. korrigiert. Die Trainingseinheiten waren dem „Praxisleitfaden Boule“ von Norbert Koch und Michael Weise entnommen.
Auch bei einem Spiel zur Teambildung hatten wir viel Spaß miteinander. Hintergrund dieses Netzwerktreffens war, in möglichst allen Landesverbänden ein sogenanntes „Stützpunkttraining für Frauen“ zu installieren.

Natürlich stellen sich die Fragen:

„Wozu so ein Netzwerktreffen für Boule spielende Frauen?“

„Wozu Stützpunkttraining für Boule spielende Frauen in den einzelnen Landesverbänden?“

Nun ja, so lange beispielsweise noch in einzelnen Landesverbänden in den Kreisligen auf die Mixte-Begegnungen verzichtet wird und die Frauen in den Kreisligen weitgehend unbeteiligt bleiben; so lange es beispielsweise beim Länderpokal nicht normal ist, dass sich die Seniorenteams aus Frauen und Männern zusammensetzen, ja, so lange liegt eine Schieflage in der Gleichstellung von Frau und Mann in der Boule-Szene vor und verlangt somit eine Stärkung und Unterstützung Boule spielender Frauen.

Mit einigen Ideen im Rucksack fuhren wir zurück nach Berlin und freuen uns auf das nächste Netzwerk, das voraussichtlich im Frühjahr in Berlin stattfindet.

Gisela Sandow

frauen netzwerk GG berlinerinnen