Die Folgenden Punkte in den Ordnungen sind geändert oder neu dazu gekommen:


Schiedsrichterordnung

Alle Vereine des LPVB müssen je angefangene 25 Lizenzspieler mindestens einen, ab 26 bis 60 zwei und ab 61 Lizenzspielern drei ausgebildete Schiedsrichter haben.

Vorher hieß es Mitglieder statt Lizenzspieler


Finanzordnung

Bei Einsätzen bis 5 Stunden Tätigkeit 30,00 €, bei Einsätzen bis 8 Stunden Tätigkeit 50,00 €, bei mehr als 8 Stunden werden 80,00 € bezahlt.

Bei sehr langen Einsätzen an Ligatagen bekommen die schiedsrichter etwas mehr Aufwandsentschädigung.


Sportordnung

Für die Teilnahme an der ersten Landesliga muss der Verein des teilnehmenden Ligateams mindestens einen aktiven Schiedsrichter als Mitglied vorweisen, um eine Teilnahmeberechtigung zu erhalten. Die Schiedsrichterausbildung wird vor Beginn der nächsten Ligasaison durchgeführt, sodass jedes aufsteigende Team die Möglichkeit hat, diese Bedingung zur Teilnahme zu erfüllen. Diese Regelung tritt 2022 in Kraft.

Der Punkt ist neu in die Sportordnung eingefügt worden. Damit wird angestrebt mehr aktive Schiedsrichter für den LPVB zu gewinnen.


Der Turnierkalender 2020 wurde auf der LDV beschlossen.


 Martin